Angst etwas neues zu beginnen

Aller Anfang ist schwer, aber wieso ist das so? Einge von uns fangen einfach an und kaempfen sich dann weiter durch andere wiederum suchen, ueberdenken, ueberlegen und entscheiden sich doch lieber nichts zu tun weil es sicherer ist.

Es ist sicherer und einfacher nichts neues anzufangen weil man sich nicht mit Dingen auseinander setzen muss die man nicht kennt oder nicht versteht. Ein grosser Teil der Angst kommt aber dadurch, dass wir gelernt haben das Fehler schlecht sind. Erinnert Ihr euch noch an die Schule – jedes mal wenn ein Test zurueck gegeben wurde ging es um richtig oder falsch nicht um ausprobieren, testen und neue Wege gehen. Alles war richtig oder falsch und wenn es falsch war haben uns unsere Eltern dafuer geruegt. Im Erwachsenenleben bei der Arbeit ist dies nicht anders. In vielen Unternehmen wird mindestens ein Mal jaehrlich eine Beurteilung durchgefuehrt. Dabei wird evaluiert ob der Arbeitnehmer alles richtig gemacht hat. Falls dies nicht der Fall war kann ihn das die gewuenschte Gehaltserhoehung kosten oder den gewuenschten Karrieresprung. Aus diesem Grund warten wir lieber auf genaue Anweisungen damit wir kein Risiko eingehen muessen und somit nicht Angst haben muessen etwas falsch zu machen. Wann sollen wir allerdings etwas lernen wenn wir nichts ausprobieren duerfen?

Aus meiner Sicht kommt die Angst dadurch, dass wir nichts falsch machen wollen um nicht geruegt, verspottet oder belehrt zu werden.

Alle die aber schon mal etwas neues und ungewoehnliches ausprobieren wollten haben diese Art der Angst kennen gelernt. Das komische dabei ist allerdings, dass niemand darueber spricht.

Als ich angefangen habe mich mit dem Thema der Selbststaendigkeit und mit dem Thema lifestyle design (gepraegt durch Tim Ferriss – Die 4 Stunden Woche http://www.fourhourworkweek.com/blog/) zu beschaeftigen, hatte (und habe ich) das Gefuehl, dass ich einen Schritt voraus gehe und zwei Schritte zurueck. Die Angst die ploetzlich auftaucht wenn man nicht weiss was man machen soll, einem aber jeder sagt man solle sich einfach einen Job suchen oder es ganz ruhig angehen lassen, ist enorm. Da die Angst extrem laehmend und unertraeglich war / ist habe ich angefangen fearlessstories.com zu lesen. Dort beschreiben Autoren wie Seth Godin wie sie ihre Angst erlebt haben und wie sie damit umgegangen sind.

Seth Godin sagt, dass unser Lizard Brain (Eidechsengehirn) fuer unsere Angst verantwortlich ist und uns einreden moechte, dass es uns besser geht wenn wir einfach so weiter machen wie immer, wenn wir einfach weiter Friends oder Dr. House schauen. Das ist nicht gefaehrlich, das ist einfach und morgen gehen wir dann einfach wieder zur Arbeit, regen uns auf und schauen wieder fern. So wird sich nichts aendern – aber zumindest fuehlen wir die Angst nicht mehr.

Meine Angst uebermannt mich oft aber dann versuche ich doch zumindest einige Minuten etwas zu lesen, so dass ich doch etwas neues lerne.

Mein Lieblingsbuch im Moment ist Poke the box von Seth Godin worin er davon spricht endlich zu handeln http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=poke+the+box&x=0&y=0.

Was machst du, wenn dich die Angst uebermannt? Hinterlasse mir einfach einen Kommentar oder schick mir eine Email.

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s